News, Senioren|

Für das Tarditionsturnier am ersten Sonntag im neuen Jahr hatte wieder Senior Volley Saar die Organisation und Durchführung in der Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule übernommen.

18 Familienteams wetteiferten um den neuen Kristall-Wanderpokal des SVV.

Auf dem Kleinfeld (6x6m) wird zu dritt (mindestens eine Frau/Mädchen) nach den offiziellen Regeln gespielt.

Die Begrüßung übernahmen SVV-Präsident Horst Bartsch und SVV-Breitensportreferent Stephan Weber, der auch wieder mit seiner Familie aktiv am Turnier teilnahm.

Bei großer Breite des Spielniveaus (von reinen Hobbyspielern bis zu Aktiven aus der dritten Liga) und wiederum sehr guter Atmosphäre gab es nach häufig spannenden Vor- und Zwischenrundenspielen und insgesamt 53 Partien auf drei Feldern das Finale zwischen dem Team „Karusselbremser“ (Familie Hoffmann, Neuling) und dem erfahrenen Team „5 Hänn, 6 Fieß“ (Familie Weber).

Es wurde das spannendste Endspiel seit Jahren, dazu auf hohem Niveau.
Während alle Vorrunden- und Zwischenrundenpartien über 2×8 min gingen, wurde das Finale über 2 Gewinnsätze, jeweils bis 15 Punkte (2 Punkte Differenz) ausgetragen.
Der erste Satz endete mit 20:18 für die „Karusselbremser“, im zweiten Satz dominierte Familie Weber deutlich mit 15:8, hier war auch die später geehrte älteste Spielerin, Marianne Weber (70) im Einsatz.
Dann der Entscheidungssatz, in dem zunächst „5 Hänn, 6 Fieß“ die Hoheit hatte, die „Karusselbremser“ kämpften sich heran, aber (letztlich gehört zwar zu einem 18:16 auch etwas Glück) die Familie Weber holte sich den Pott, den neuen Wanderpokal „New Wave“.

Vor der Siegerehrung überreichte Stephan Weber wieder einen Beach-Volleyball an die jüngste Teilnehmerin Maya Frischbier (7 Jahre) und als Sonderauszeichnung dem lizenzierten Jugendschiedsrichter Tim Jenal (11 Jahre).
Für alle 18 Teams gab es Urkunden und Preise, den Kristall-Wander-Pokal überreichte SVV- Vizepräsident und Projektleiter Senior Volley Saar Dr. Harald Petry an die Familie Weber.

Viel Lob gab es von den rund 80 Teilnehmern im Alter von 7 bis 70 für die hervorragende Betreuung (Kaffee und Kuchen, Herzhaftes, Getränke) durch die Senior Volleys, die souveräne Wettkampfleitung (Horst Bartsch und Hans Werner Schmitt) und die technische Unterstützung in der Halle (Armin Roos, LSVS).

Im kommenden Jahr 2020 findet das Turnier wieder am ersten Sonntag (5. Januar) statt.

page2image1600325952

Finale auf Augenhöhe

page2image1600314080

Beste Stimmung, auch bei den Helfern

page3image1514627952

Die 3 Erstplatzierten: Familie Hoffmann links (2.), Familie Weber Mitte (1.), Familie Naumann rechts (3.)

page3image1514653392

Noch einmal Jubel zum Abschied

Comments are closed.